top of page

Florian Drexler

Was passiert

Eine Theaterperformance der Musikschule Hollabrunn. Eine performative Untersuchung über das Theater selbst. Eine Suchbewegung.

Was unterscheidet das Theater vom „echten“ Leben? Was ist eine Erinnerung? Und wo beginnt das Erinnern? Wie ist es beschaffen? Und kann uns ChatGPT brauchbare Antworten auf alles bieten?

 

Aufführung: 19.06.2024, 18:00 . Spielort: MS Hollabrunn, Josef-Weislein Straße 9 Schauspiel: Amelie Hinteregger, Eleonore Kauer, Elli Weichselberger, Emma Margetich, Katharina Wittmann, Karolina Toifl, Luise Mayerl, Theresa Schuh, Valentin Niedermayer, Veronika Pfeifer, Xaver Jirkovsky .  Regie: Florian Drexler

Operation Silberfisch

Jän 31 2024_35.jpg

Neue Band, neue Musik, alte Brillen und Glitzer.....

  • Instagram

Wien 0815

Wien0815 ist das Produkt einer Coronabedingten Zusammenarbeit von Sophie Bösker (Filmemacherin), die sich mit unterschiedlichen Filmformaten und der Grenze zwischen Dokumentation und Fiktion beschäftigt und Florian Drexler (Theaterregisseur, Schauspieler und Musiker), der inmitten der Pandemie nach einer
Form suchte um seine experimentellen und sozialpolitischen Theaterstücke einem
Publikum zeigen zu können. Daraus entstand ein halbdokumentarischer Episodenfilm, der unterschiedliche Künstler:innen „zu Bild kommen lässt“ und mit verschiedenen Filmformaten spielt.
Der Film zeigt eine Liebesgeschichte. Er erzählt von zwischenmenschlichen Begegnungen und skizziert die Ambivalenz der Menschen und das Verstecken der eigenen, unliebsamen Charakterzüge vor sich selbst und anderen.
Die Verbindungen zwischen den Figuren sind lose, das Licht sanft, die Dialoge flüchtig. Über allem liegt ein bedeckter Himmel. Die Stille der Lockdowns drückt auf die Stadt. In Aquarium-artiger Stimmung schnurrt das Leben 0-8-15-mäßig dahin. Welche Extreme definieren das weichgetönte Mittelmaß? Wie kann man als Künstler:in leben? Man weiß es nicht. Hochfahrende Illusionen gibt es nicht. Jede und jeder wurschtelt dahin. Dennoch durchzieht ein gewisser Trost die Szenerie. Er wird von der Zärtlichkeit oder zumindest der Rücksicht im gegenseitigen Umgang
wachgehalten. „Wien 0815“ ist eine liebevolle Hommage an die Stadt Wien und das Leben in der P
andemie.

Episoden-Film, 6 Episoden 9-15 Minuten/ Österreich 2022/ Postproduktion

Gefördert vom Bundesministerium für Kunst, Kultur und Sport

Text und Produktion: Florian Drexler und Sophie Bösker

Regie: Sophie Bösker

Kamera: Nepomuk Bösker

bottom of page